Datenschutz DEMMIN & SOHN

Vielen Dank für die Nutzung unserer Webseite und Ihr damit verbundenes Interesse.

Hinsichtlich der informato­rischen Nutzung unserer Webseiten werden keine personen­bezogenen Daten benötigt.
Wir weisen der Ordnung halber darauf hin, dass durch den Besuch unserer Webseiten das Datum des Aufrufs und übertragene Datenmengen bei unserem Webhoster gespeichert werden. Dies dient lediglich statistischen Zwecken. Die Speicherung Ihrer IP-Adresse erfolgt nicht. Unsere Website und der E-Mail-Transport sind grundsätzlich verschlüsselt.

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personen­bezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Demmin & Sohn
Versicherungsmakler oHG
Lietzenburger Str. 102
10707 Berlin
Tel. 030 – 889 21 60
Fax 030 – 883 53 58
info@demmin.eu

Welche Daten werden erfasst und welche Quellen werden genutzt?

Wir verarbeiten personen­bezogene Daten, die wir in Verbindung zur Erbringung von Versicherungs­dienstleistungen erhalten. Dies können sein:
Persönliche Daten, wie Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefon, Fax, E-Mail-Adresse), Geburtsdatum/-ort, Geschlecht, Familienstand, Bankverbindung;
Technische Daten, wie Informationen zu Immobilienobjekten, aus Versicherungsdokumenten, alten und aktuellen Versicherungsfällen.

Die Daten können aus folgenden Quellen stammen:

  • aus Mitteilungen von Personen und/oder deren Familien­angehörigen (schriftlich, telefonisch, online),
  • aus Schadenmeldungen,
  • aus Versicherungs­ansprüchen, von Antragstellern, Sachverständigen, Rechtsanwälten
  • von Versicherern, anderen Vermittlern
  • von Geldinstituten (Realrechts­anmeldungen)
  • von Behörden, wie Kfz-Zulassungs­stellen

Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung personen­bezogener Daten bildet die Grundlage für das Zustandekommen und die Durch­führung eines Versicherungs­vertrages.

Wir verarbeiten Ihre personen­bezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutz­gesetzes (BDSG), der datenschutz­rechtlich relevanten Bestimmungen des Versicherungs­vertrags­gesetzes (VVG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.

Wir benötigen die von Ihnen gemachten Angaben, um das Risiko einordnen zu können, mit dem Risikoträger (Versicherungs­unternehmen) Verhandlungen führen zu können und um für Sie Versicherungs­schutz beantragen zu können. Kommt der Versicherungs­vertrag mit dem Versicherungs­unternehmen zustande, verarbeiten und speichern wir diese Daten zur Durchführung des Vertrags­verhältnisses, z. B. zu Verhandlungen mit dem Versicherer im Leistungsfall.

Angaben zum Schaden benötigen wir etwa, um prüfen zu können, ob ein Versicherungs­fall eingetreten und wie hoch der Schaden ist.

Die Daten aller über uns betreuten Versicherungs­verträge nutzen wir für eine Betrachtung der gesamten Kunden­beziehung, bspw. zur Beratung hinsichtlich einer Vertrags­anpassung, -ergänzung oder für umfassende Auskunfts­erteilungen.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personen­bezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z. B. handels- und steuer­rechtlicher Aufbewahrungs­pflichten oder unserer Beratungspflicht.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung und die beidseitige Erfüllung von Verpflichtun­gen aus dem Versicherungs­makler­vertrag erforderlich.

Einwilligung

Alle in Betracht kommenden Daten, die Sie uns zu der von Ihnen gewünschten Vermittlung und Verwaltung Ihrer Vertrags­verhältnisse gegenüber den Versicherern zur Verfügung stellen, dürfen wir entsprechend verarbeiten, speichern, weitergeben.

Die erteilte Einwilligung zur Verarbeitung personen­bezogener Daten kann jederzeit widerrufen werden. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zu einem etwaigen Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer Daten nicht berührt.

Weitergabe an Dritte

Wir geben personen­bezogene Daten an die Versicherungs­unternehmen weiter, soweit sie für den Abschluss und die Durchführung des Versicherungs­vertrages notwendig sind.

Gesundheits­daten dürfen nur im erforderlichen Umfang in streng vertraulicher Form an Personen- und Rück­versicherer übermittelt werden. Darüber hinaus können Schaden­daten an Gutachter bzw. externe Dienst­leister übertragen werden.

Die Weitergabe Ihrer Daten an andere Dritte erfolgt nur, wenn wir dazu gesetzlich verpflichtet sind.

Drittstaaten

Wir übermitteln Ihre Daten nicht an Dienst­leister außerhalb des euro­päischen Wirtschafts­raumes.

Technische und organi­satorische Maßnahmen

Wir setzen technische und organi­satorische Sicherheits­maßnahmen ein, um anfallende oder erhobene personen­bezogene Daten zu schützen, insb. gegen zufällige oder vorsätz­liche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen den Angriff unberechtig­ter Personen. Unsere Sicherheits­maßnahmen werden entsprechend der techno­logischen Entwicklung fort­laufend angepasst.

Zeitraum der Daten­speicherung

Die Aufbewahrungs­fristen personen­bezogener Daten basieren auf gesetz­lichen Vorgaben und unseren Geschäfts­anforderungen. Personen­bezogene Daten werden so lange aufbewahrt, wie es für die zu erbringende Versicherungs­dienst­leistung bzw. etwaiger Fristen für die Geltend­machung von Ansprüchen sowie für andere zulässige, zugehörige Zwecke notwendig oder gesetzlich vor­geschrieben ist.

Personen­bezogene Daten werden ent­sprechend vernichtet, sofern diese nicht mehr benötigt werden sowie nach Ablauf der gesetz­lichen Aufbewahrungs­fristen.

Ihre Datenschutzrechte

Jeder betroffenen Person stehen sämtliche in Kapitel 3 (Art.12-23) DSGVO genannten Rechte zu, insbesondere das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch und Daten­übertragung. Darüber hinaus besteht ein Beschwerde­recht bei einer Datenschutz­aufsichts­behörde (Art. 77 DSGVO i. V. m § 19 BDSG).
https://datenschutz-berlin.de


Unsere Datenschutz­erklärung wird auf Grundlage gesetzlicher bzw. behörd­licher Vorgaben sowie arbeitstech­nischer Abläufe ent­sprechend fort­laufend aktualisiert.